Kurzvita

Dr. Juliane Hundert

Foto: ronaldbonss.com

Am 21. Dezember 2021 wurde Dr. Juliane Hundert vom Sächsischen Landtag zur Sächsischen Datenschutzbeauftragten gewählt. Ihre Amtszeit hat am 1. Januar 2022 begonnen.

2011 – 2021

  • Parlamentarische Beraterin | Justiziarin bei der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag
  • Fachbereich Innenpolitik, Kommunales, Datenschutz, Justiziariat
  • Leitung des Justiziariats ab 2015

2006 – 2015

  • Vortrags- und Dozentinnentätigkeit zum Sozialdatenschutz, unter anderem für das Sächsische Kommunale Studieninstitut Dresden und die Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie

2010

  • Referentin im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz im Referat „Ältere Menschen“

2009

  • Promotion an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

2005 – 2010

  • Referentin beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten im Referat „Soziales, Statistik, Wissenschaft, nicht-öffentlicher Bereich“

2003 – 2005

  • Vorbereitung der Promotion und selbstständige Rechtsanwältin
  • Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Verwaltungs- und Sozialrecht, allg. Zivilrecht, Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht in einer Dresdner Kanzlei
  • Zulassung als Rechtsanwältin (2004)

2001 – 2003

  • Referendariat in Dresden
  • Zweites Juristisches Staatsexamen (2003)

1995 – 2001

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Erstes Juristisches Staatsexamen (2001)

1995

  • Abitur, Franziskaneum Meißen

Dr. Juliane Hundert wurde 1977 in Erlabrunn im Erzgebirge geboren. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie in Dresden.