Startseite Presse Pressemitteilung - Bauernfängerei der Datenschutzauskunft-Zentrale

Pressemitteilung - Bauernfängerei der Datenschutzauskunft-Zentrale

 

Meine Dienststelle erreichen in der letzten Zeit vermehrt Anfragen und Beschwerden von Gewerbetreibenden und Unternehmen zu einer angeblich in Oranienburg, Brandenburg, ansässigen "Datenschutzauskunft-Zentrale". Hierbei handelt es sich nicht um eine Behörde, sondern um eine erwerbsorientiert tätige Stelle, die offenbar unaufgeforderte Werbung per Telefax an Gewerbetreibende versendet. 

Das entsprechende Telefax-Schreiben vermittelt nicht zuletzt, da es die Gewinnerzielungsabsichten nicht unmittelbar erkennen lässt, einen amtlichen Eindruck und den Anschein, es gebe eine Pflicht, sich bei der „Datenschutzauskunft-Zentrale"/„DAZ“ zurückzumelden bzw. zu registrieren, um gesetzlichen Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung zu entsprechen. Die Aufforderung mit kurzer Fristsetzung, deshalb ein Formular im Anhang auszufüllen, zielt hingegen auf einen unbedachten Vertragsschluss der so beschickten Empfänger für ein Abonnement eines „Leistungspakets Basisdatenschutz" für jährlich 498 Euro zuzüglich Umsatzsteuer ab. Auf die unaufgeforderte Werbung oder vergleichbare Angebote mit Unterzeichnung und einem Vertrag einzugehen, ist Unternehmen und Gewerbetreibenden nicht anzuraten.

 

Angebotene Hilfen, Texte und Formulare zur Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung finden sich kostenfrei auf den Internetpräsenzen der Datenschutzaufsichtsbehörden, unter anderem auf der Seite des Sächsischen Datenschutzbeauftragten, https://www.saechsdsb.de/hinweise. Diese behördlichen Informationen sowie die von Unternehmens-, Berufsverbänden und Kammern sollten genügen, um die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung sicherstellen zu können. Darüber hinaus ist es sächsischen Gewerbetreibenden und Unternehmen unbenommen, sich bei weitergehenden Fragen an den Sächsischen Datenschutzbeauftragten wenden.  

 

 Andreas Schurig

 

Für Rückfragen: Andreas Schneider, Sprecher des Sächsischen Datenschutzbeauftragten, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0351/4935 415

 

Download/Druck als PDF-Datei